Social Media One: Online Marketing
Social Media One: Online Marketing

YouTube Ads agency: place ads

YouTube Ads: Werbeanzeigen schalten

YouTube Werbung – Performance ist der Markenkern unserer YouTube Agentur! Hier finden Sie erste Informationen zu YouTube Ads, zur Strategie hinter den Video-Anzeigen, die verschiedenen Ad Formate, Kosten und KPIs (Kennzahlen zur Erfolgsmessung) auf YouTube, für qualitativen Traffic, in hochwertige Zielgruppen.

Fragen? Sprechen Sie mit uns oder schreiben Sie unseren YouTube Ad Experten: Kontakt

Ohne Werbeanzeigen erreichen Sie nur 1% – 4% Ihrer Follower! YouTube Ads sorgen dafür, dass Sie Ihre Reichweite schneller ausbauen können.

Ihre Agentur für Werbeanzeigen auf YouTube 2022:

Social Media Agency by CXMXO

Stephan M. Czaja, Inhaber
CXMXO Group

YouTube Ads agency: place ads

YouTube Performance Marketing

Social Ads auf YouTube – Der große Vorteil von YouTube als Social Media Plattform, ist 1) die große Menge der Nutzer und 2) das hohe Engagement, dass die User in der App aufzeigen. Heißt ganz einfach gesagt:

Ein Foto auf Instagram schaut man sich für 2, 3 Sekunden an, ein Video auf YouTube 2, 3 Minuten oder sogar länger! – High Involvement

Mehr als 2 Milliarden Nutzer – Das macht YouTube als Werbeplattform so interessant und die wenigsten Firmen nutzen YouTube zur Vermarktung – Vorteil für Sie als Werbetreibende. Viele haben von Facebook Ads gehört und sind vor allem hier präsent.

Videoanzeigen vor Konkurrenten – Dabei gibt es so starke Möglichkeiten, exklusiv aus YouTube sozusagen. Zum Beispiel, das gezielte Schalten von Videos vor Konkurrenzprodukten (also Videos)! Das ist in keiner anderen Social App für Werbetreibende möglich. Nur einer der Vorteile, von Werbeanzeigen auf YouTube.

Organisch & bezahlt als Booster

Organisch & bezahlt als Booster – YouTube ist aber nicht nur für eine Werbemaßnahmen interessant, wenn Sie Ihren eigenen YouTube-Kanal haben, können Sie Ihre erstellten Inhalte auch hervorragend mit zusätzlicher Reichweite ausstatten.

Durch einen solchen “beworbenen Beitrag” steigt die Reichweite extrem.

Die Kombination aus organischer und bezahlter Reichweite ist unschlagbar. Denn, so ein beworbener Beitrag erreicht nicht nur Ihre Community, die sie “ohnehin” schon kennt, sondern auch fremde Personen, neue Fans für Ihren Kanal, Ihre Produkte und Ihre Marke.

Schon gewusst… organische Reichweite

Auch wenn Ihr YouTube Kanal schon 100.000 Follower hat, erreichen Sie organischen der Regel nur 6-15%.

Organische Reichweite (Schnitt): 6-15 % der Community.

* Je nach Aktivität des Kanals

Das heißt im Umkehrschluss, 85-94% der Community hat den Beitrag nicht gesehen (zu viel Content Konkurrenz auf YouTube).

Beispiel: Zielgruppe mit Inhalten überzeugen

Der größte Vorteil ist aber die exakte Ansprache der Nutzer, mit Werbeanzeigen, beispielsweise nach Interessen oder auch Aufenthaltsort der User. Grundlage dafür, sind die vielen Nutzerdaten, die YouTube (bzw. Mutterkonzern Google) von seinen Nutzern hat.

Beispiel (Sportmode, Fußballschuhe und Laufschuhe):

Kampagne A: Personen 21-27 Jahre, weiblich, aus Hamburg mit Interesse(n) für Fußball -> Ideale Zielgruppe für Sportmarke

Das ist Kampagne A. Jetzt starten wir Kampagne B, mit selben Parametern, aber mit Altersgruppe 17-20 Jahre. Die Medien (Videos, teils Bilder in der Videoanzeige), zeigen dann jüngere Personen. Nutzer fühlen sich eher angesprochen und schon steigt die Klickrate.

Kampagne B: wie oben, Alter 17-20 Jahre.

Nach Kampagne A und B, startet Kampagne C.

Dazu im dritten Schritt:

Kampagne C: Personen, die unsere Personen kennt (also wahrscheinlich ähnliche, sportliche Interessen haben)

So entsteht Markenbekanntheit / Reichweite, exakt in der gewünschten Zielgruppe. Die einzelne Werbeanzeige (Kampagne), kann also exakt von uns, auf Ihre spezifische Zielgruppe zugeschnitten werden.

Getestet werden viele Parameter:

  • Zeiträume der Ads
  • Medium (Foto, Galerien, 360°, Videos)
  • Inhalt (Beispiel: Zugeschnitten auf Frauen von 21-27 Jahren)
  • Text und Ansprache

So werden Ihre YouTube Werbeanzeigen immer effizienter. Ergebnisse sehen Sie dann im Monitoring (dazu kommen wir gleich).

Alles beginnt beim ersten Workshop, gemeinsam mit Ihnen als Kunden und mit unserem Social Media Berater. Mit Ihrem Wissen, um Ihre Produkte und unserem Wissen zur Vermarktung, entwickeln wir Ihre erfolgreiche YouTube Werbestrategie.

Ihre Experten für YouTube Ads:

Strategie: Hinter den Videoanzeigen

Wir könnten jetzt viel über Kreativität sprechen, Best Practice, Referenzen, z.b. unsere erste Amazon Doku mit zusätzlichem YouTube Release, viel wichtiger ist aber die technische Komponente, die Strategie!

YouTube Ads: Was ist das?

Wie funktionieren YouTube Ads? In diesem vereinfachten Schema sehen Sie die Möglichkeiten, die Sie mit Werbeanzeigen auf YouTube haben. Primär geht es vor allem um die Übersichtsseiten (Startseite, Suchergebnisse) und die einzelne Video Seite, mit ihren Empfehlungen, rechts vom Video. So können Sie Ihren Video-Content geschickt, vor das Abspielen von YouTube Videos legen oder auch als Empfehlung anzeigen lassen.

YouTube Ads auf youtube.com

YouTube Ads in der App

Noch nicht genug von YouTube Ads? Ok! Dann wollen wir Ihnen hier ein noch paar kleine Einblicke geben, in die Konzepte, Methoden und Werkzeuge einer YouTube Ad Agentur.

Content first! Content ist King: Sekunde 1-5

Für die User, aber auch den Algorithmus von YouTube. Für YouTube-Videos zählen insbesondere die ersten 5 Sekunden. Nach 5 Sekunden können Nutzer das angezeigte Video überspringen. Dementsprechend ist es wichtig, nicht nur auf eine Storyline zu achten, wie bei normalen Videomarketing, insbesondere die Kernaussagen müssen sehr früh platziert werden.

Dafür setzen wir im Idealfall gut überlegte, kleine “Köder”, direkt an den Anfang, die für Aufmerksamkeit beim Nutzer sorgen.

Vielleicht kennen Sie schon den Fachbegriff im Online-Marketing Clickbait (also “Köder”).

Schnelle Aufmerksamkeit und der Wunsch nach mehr, das ist das Ziel dieses Tools.

Zum Beispiel könnte dies in der Ernährungsbranche, ein einfacher Satz sein wie:

  • “Das funktioniert auf keinen Fall! (Kurze Atempause) habe ich mir gedacht. Und dann … 12 Kilogramm in 4 Wochen. 12 Kilogramm. unfassbar! Kennt ihr schon diese kleine Dose? … “

Zunächst der kleine Köder, die absolut negative Aussage und dann der große Erfolg, die typische Heldengeschichte – in 5 Sekunden. Natürlich, inklusive Kernaussage, direkt am Anfang.

Inhalte an Zielgruppen testen: Optimierung

Ein weiteres, zentrales Tool aus technischer Perspektive, A/B-Tests. Hier werden verschiedene Videos gegeneinander getestet.

Wenn wir im Beispiel bleiben, dass Sie schon kennengelernt haben (Clickbait), könnten dies verschiedene Einleitungen sein, eingesprochen durch VoiceOver. Zum Beispiel könnte am Faktor “Kilos” und Zeitraum des Abnehmens getestet werden.

Wann wird am meisten geklickt?

  • 3 Kilogramm in 1 Woche: 3,1%
  • 6 Kilogramm in 2 Wochen: 4,7%
  • 9 Kilogramm in 3 Wochen: 3.8%
  • 12 Kilogramm in 4 Wochen: 4.1%

Wir stellen also fest, 6 Kilogramm in 2 Wochen hat den größten Erfolg, mit +0,6% Abstand. Auf 10.000 Views, direkt 600 Klicks mehr.

Dasselbe Beispiel sich natürlich auch die Automobilindustrie übertragen.

  • Automodell X mit 70 PS
  • Automodell Y mit 92 PS
  • Automodell Z mit 135 PS

Klickzahlen sind natürlich nicht alles, dazu gleich mehr im Reporting (Conversion-Rate). Wichtiger wird im 2. Schritt natürlich: Wann wird am meisten verkauft?

Welche Kommunikationsform sorgt innerhalb der Zielgruppe für den größten Erfolg? So funktioniert A/B-Testing mit YouTube Werbeanzeigen.

Dark Posts: Speziell für Werbeanzeigen

Dafür müssen Sie nicht hunderte Videos auf Ihrem Kanal veröffentlichen. Deshalb hier noch schnell ein drittes Tool vorgestellt, sogenannte “Dark Posts”. Dark Posts sind unveröffentlichte YouTube Beitrag, zu sehen nur für Ihren Werbemanager und die Zielgruppe, die Ihre Werbeanzeige ausgespielt bekommt.

So funktioniert die technische Systematik hinter YouTube Ads und dementsprechend lohnt es sich, auf einen erfahrenen Partner, also eine gute YouTube Agentur, zurückzugreifen. Wenn Sie noch Fragen haben, finden Sie hier unsere Ansprechpartner.

Lernen Sie uns kennen!

YouTube Ads schalten: Website und App

  1. Werbung vor Videos (App)
  2. Banner unter Video (App)
  3. Video-Empfehlung unter dem Video (App)
  4. Werbung vor Videos (Website)
  5. Video-Empfehlung auf Startseite (Website)

Werbung vor Videos (App)

Video-Empfehlung unter dem Video (Website)

Werbung vor Videos (Website)

Zum Beispiel direkt als (mindestens) 5-Sekunden Teaser, vor anderen relevanten Videos (Thema) oder auch direkt, vor Ihrer Konkurrenz.

Video-Empfehlung auf Startseite (Website)

Alternativ auch als “Empfehlung”, neben dem aktuellen Video des Users:

Reporting und Analytics: Monitoring

Kreativität, System, Strategie, letztendlich müssen die Aktionen auch gemessen werden und deren Erfolge beurteilt. Das alles geschieht im Monitoring. Tipp! Als Kunde, bekommen Sie von uns regelmäßig eine kurze Analyse und eine ausführliche, in übergreifenden Reportings. Sie haben also immer alle Zahlen im Blick.

Maßgeblich sind aber nicht viele, lange Tabellen, sondern einige, wenige Kennzahlen.

KPIs (Leistungsziele) sind unter anderen:

  • CPM (Kosten für 1.000 Anzeigen)
  • CPC (Kosten pro Klick)
  • Conversion-Rate (erreichte Ziele)
  • LAC (Kosten pro Kunde)
  • Engagement-Rate (Interaktion)
  • Erwähnungen (Markierung)
  • Impressions (Seitenaufrufe)

KPIs für YouTube Werbung

Je nach Social Media Strategie, allgemeiner Werbestrategie, unterscheiden sich die Ziele mit dem entsprechenden Kennzahlen. Social Media Monitoring betrachtet auf YouTube verschiedene Key Performance Indicators (KPI, Leistungsziele). Hier ein paar der wichtigsten Beispiele und Fachbegriffe.

Für die meisten (mit E-Commerce aber auch im stationären Handel) zählt vor allem eins: Verkaufsabschlüsse. Der Fachbegriffe im Social Media Marketing, Conversion (erreichen bestimmter Geschäftsziele), bzw. die Conversion-Rate für Newsletter-Abos, die Registrierung für ein Webinar oder eben Ihre direkten Verkäufe im Onlineshop.

CPM: Kosten für 1.000 Anzeigen

CPM – CPM (Kosten für 1.000 Anzeigen), also “Costs Per Mille” sagt aus, wie viel es kostet, wenn Ihre Werbeanzeige 1.000 Mal ausgespielt bzw. angezeigt wurde. Apropos Kosten, die Kosten für Werbeanzeigen sind niemals gleich, sie unterscheiden sich aufgrund von vielen Parametern. Wichtig für den Preisunterschied, ist aber beispielsweise die Konkurrenz, wie viele Wettbewerber schalten auch Werbung auf Ihre Keywords?

Berechnung:

  • CPM = Kosten / Views
  • 0,20 Euro = 2.000 Euro / 10.000 Views

CPC: Kosten pro Klick

CPC – CPC (Kosten pro Klick), also “Costs Per Click” beschreibt die Höhe der Kosten, die entstehen, für einen Klick auf Ihr “Ziel” (der eigene YouTube-Kanal, ein anderes Youtube-Video, Ihr Onlineshop, Landingpages, usw).

Berechnung:

  • CPC = Kosten / Klicks
  • 2 Euro = 2.000 Euro / 1.000 Klicks

Die Kennzahl (CPC) ist wichtig, da Reichweite allein (insbesondere im Verkaufsaspektt) wenig Aussagekraft hat.

Noch wichtiger ist aber die Conversion Rate und der LAC.

Conversion-Rate: Zielmessung

Conversion-Rate – Dieser Prozentsatz beschäftigt sich mit den erzielten Erfolgen der YouTube Werbeanzeigen. Ganz einfach berechnet: Wenn Ihre Werbeanzeige auf YouTube 100.000 mal ausgespielt wurde, Ihr Ziel 2.000 mal erreicht wurde (z.b. verkauft) liegt die Conversion-Rate bei 2%.

Berechnung:

  • Conversion-Rate = Leads / Views * 100
  • 2% = 2.000 / 100.000

LAC: Lead Acquisition Costs

LAC – LAC (Lead Acquisition Costs), also Kosten für einen Verkaufsabschluss, zeigen den letztendlichen “Einkaufspreis pro Kunde”, einfach gesagt. Danach lässt sich die Effektivität der YouTube Werbung schnell bemessen, setzen Sie einfach den Gewinn pro Kunde in Relation zu den Akquisekosten.

Engagement-Rate: Interaktion

Engagement / Interaktion – Engagement-Rate (Interaktion) errechnet sich durch Likes, Kommentare, Direktnachrichten, Erwähnungen (Markierung), Impressions (Seitenaufrufe) für Klicks in den Onlineshop.

Erste Fazit: YouTube für hohes Involvement

Sie sehen, wie umfangreich Werbeanzeigen auf YouTube sind, von der Strategie, bis zur Optimierung im Monitoring – Werbeanzeigen auf YouTube sind sehr effektiv, da die Nutzer eine sehr hohe Bindung aufweisen, ganz anders als bei anderen, er schnell konsumierten Apps wie Instagram und TikTok.

Vorteile von Werbung auf YouTube

  • Hohe Nutzerbindung (Vergleich Instagram, TikTok)
  • Kombination organisch, bezahlt für den eigenen YouTube Kanal (Evergreens schaffen)
  • Werbung schalten vor Konkurrenz
  • Direkte Verlinkung möglich (Landing Page, E-Commerce)
  • Messbare Erfolge (Analyse und Tracking)

YouTube Ads agency: place ads

Case Study und Best Practice

Case Studies sagen mehr, als 1.000 Worte! Hier finden Sie ein paar, ausgewählte Kundenprojekte:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gern, freundlich und direkt!

YouTube Agentur

Ihre Agentur für Werbeanzeigen auf YouTube 2022:

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne an!

YouTube Ads agency: place ads